Dramatisches Spiel gegen Schlins - Michael Flöry schwer verletzt

Publiziert durch Michael Huber am 08. Mai 2017

Von einer schweren Verletzung von Michael Flöry wurde das Spiel gegen den FC Schlins überschattet. Bereits wenige Sekunden nach Spielbeginn krachten FCS Stürmer Johannes Ganahl und der Schlinser Spielertrainer Jürgen Patocka mit den Köpfen zusammen. Bei beiden konnte die Blutung mit einem Kopfverband gestoppt werden. Kurz darauf gelang Timon Salzgeber das Führungstor für die Elf von Trainer Mario Ledetzky. In der 14 Minuten erwischte es dann Verteidiger Michael Flöry schwer. Er zog sich eine schwere Bänderverletzung sowie eine Luxationsfraktur am Schienbein zu. Noch am Samstag Abend wurde er von Dr. Baerenzung operiert. Auch Johannes Ganahl musste nach der Unterbrechung vom Feld, beide Spieler wurden von der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert. Die Mannschaft entschied sich das Spiel fertig zu spielen (ein Abbruch wäre möglich gewesen). Die Konzentration war aber nach diesem Schock weg, verständlich - da wohl jeder mit den Gedanken bei den verletzten Mannschaftskameraden war. So kamen die Gäste aus dem Walgau zu einem ungefährdeten 4:1 Auswärtssieg.

 

Michael Flöry wird wohl für längere Zeit ausfallen. Johannes Ganahl hat eine Kopfverletzung erlitten, wurde genäht und er ist inzwischen schon wieder zu Hause.